szmmctag

  • Ich kann es auch. ;)

    Hallo Blogger!

    Hier habe ich mich wieder einmal an einem Zitat versucht. Ich weiß nicht, ob es gut ist, es schoss mir einfach so durch den Kopf.
    Hab halt manchmal solche Gedankenblitze...
    Aber bildet Euch bitte selbst ein Urteil.

    "Liebe: Die Raspel um die Seele von Hornhaut zu befreien."

    © Karen Grace Holmsgaard

    Lese Ratte

    Gruß Karen

  • Drachen

    Hallo liebe Leser meines Blogs!

    Es ist Herbst und ohne Zweifel ist das auch die Zeit, in welcher Kinder gerne mal einen Drachen steigen lassen.
    Meist brauchen sie zwar dazu die Hilfe von Erwachsenen, aber das ist doch gleichgültig.
    Aber seit wann lassen wir eigentlich Drachen steigen?
    Ich habe mich da mal schlau gemacht und bin fündig geworden.

    Die Tradition, Drachen steigen zu lassen, hat eine lange Geschichte. Das erste Mal wurden Drachen vor über 2.500 Jahren erwähnt – natürlich in China.
    Jüngste Funde in Indonesien weisen jedoch darauf hin, dass diese Kunst noch viel älter ist. Über europäische Kaufleute, die in China, Japan und Korea Handel betrieben, gelangten die Drachen im 16. Jahrhundert schließlich auch nach Europa. Schon im 18. Jahrhundert waren Drachen ein verbreitetes Kinderspielzeug. Benjamin Franklin nutzte einen Drachen, um dem Geheimnis der Blitze auf die Spur zu kommen.

    Gruß Karen

  • Samstag

    Hallo liebe Gemeinde der Blogger!

    Heute nimmt der Mond weiterhin zu und er steht den ganzen Tag über im Sternzeichen Skorpion.
    Saturn regiert den Samstag (Saturday). Er ist der Gegenspieler des Uranus und über die Unterschiede zwischen den beiden wird Saturn greifbarer. Während Uranus fröhlich und unbeschwingt ist, stellt Saturn eine Art Gegenspieler vor.
    Die Erle ist dem Samstag zugeordnet.
    Mit Krispin sind alle Fliegen hin.
    Man sucht mit der Seele.
    Die Erde atmet aus, sie gibt ab. Die Kräfte nehmen zu.
    Der Mond wirkt kräftigend und aufbauend.
    Das Selbstbewusstsein wächst.
    Medikamente und Stärkungsmittel wirken besonders gut.
    Kohlenhydrate werden sehr gut verarbeitet, aber Vorsicht bei Allergien und Übergewicht.
    Die Gemüse des Tages sind Blattgemüse und Salate.
    Günstig: Sitzbäder gegen Unterleibsbeschwerden; eine kräftigende Massage; Gymnastik zur Stärkung des Bewegungsapparats; ein Schönheitsbad; eingewachsene Nägel korrigieren; Heilkräuter (Blüten) anwenden; Wasserinstallationsarbeiten; Zimmerpflanzen gießen; gründliche Stallreinigung; Eigelege von Hühnern, Enten und Gänsen bebrüten lassen; Kälber entwöhnen; Einkauf von Garderobe; Nachforschungen; Umfragen; Planung von neuen Projekten und Werbemaßnahmen.
    Ungünstig: Haare waschen und schneiden; Abfüllen und lagern und Holz einschlagen.
    Namenstag haben heute: Daria, Hans, Ludwig, Lutz und Krispin.

    Gruß Karen

  • Guten Morgen!

    Guten Morgen liebe Blogfreunde! Heute ist schon wieder Samstag und das Wochenende ist in vollem Gange. Mal sehen, was wir heute noch so anstellen, wir wissen es noch nicht.
    Hier kommt erst einmal mein Rezeptvorschlag für heute, ich hoffe er sagt Euch zu.

    Sauerkrautsuppe

    Zutaten für vier Personen:

    2 große Dosen Sauerkraut, zerpflückt, mit Saft
    2 kleingewürfelte Zwiebeln
    6-8 Kartoffeln in Würfel geschnitten
    1 Liter Gemüsebrühe (oder mehr)
    2 Becher saure Sahne oder Creme fraiche
    Paprika, Pfeffer, Salz, evtl. Majoran

    Zubereitung:

    Die Zwiebelwürfel anbraten, das Sauerkraut dazugeben und kurz mit andünsten. Mit reichlich Paprika würzen, die Gemüsebrühe angießen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

    Die Kartoffelwürfel separat garen. Ich habe das immer für ein Gerücht gehalten, aber zusammen mit dem Sauerkraut werden die Kartoffeln tatsächlich schlechter gar.

    Zum Schluss die Kartoffeln zu der Suppe geben, vom Herd nehmen, die saure Sahne unterziehen und gut mit Salz, Pfeffer und evtl. Majoran würzen.

    Guten Appetit!

  • Witz

    Hallo liebe Freunde meiner humoristischen Ecke!

    Hier kommt zum Abschluss des Tages noch ein Witz von mir, ich hoffe er sagt Euch zu. Aber bildet Euch bitte selbst ein Urteil.
    Immerhin, dieser Witz ist (fast) stubenrein.

    Der Vertreter fragt die Hausfrau:
    "Sind Sie an einem billigen Schlafsack interessiert?
    "Nein, danke, ich bin seit Jahren mit Thomas verheiratet!"

    Gruß Karen

  • Tag der...

    Hallo Blogfans!

    Heute haben wir mal wieder einen ganz besonderen Tag. Ja, ja ich weiß heute ist Freitag und das Wochenende klopft an die Tür. Viel zu tun habe ich heute ebenfalls noch.
    Aber, da ist noch etwas ganz anderes.
    Heute ist "Tag der Bibliotheken"

    Der Tag der Bibliotheken wurde am 24. Oktober 1995 unter der Schirmherrschaft Richard von Weizsäckers ausgerufen. Seitdem machen an diesem Tag die Bibliotheken in ganz Deutschland und seit 2009 auch in Südtirol mit besonderen Aktivitäten und Veranstaltungen auf ihre Rolle als Wissensspeicher, Informationsvermittler und kulturelle Einrichtung aufmerksam.

    Am selben Tag wird seit 1996 alljährlich auch die Karl-Preusker-Medaille als ideelle Auszeichnung an Personen und Institutionen verliehen, die den Kulturauftrag des Bibliothekswesens wirkungsvoll fördern und sich auf dem Gebiet der Literatur, des Verlagswesens, des Buchhandels, der öffentlichen Bibliotheken ausgezeichnet haben. Weiterhin verleiht der Deutsche Bibliotheksverband den Preis ""Bibliothek des Jahres"", der beispielhafte und vorbildliche Bibliotheksarbeit würdigt.

    Der 24. Oktober erinnert auch an die von dem königlich-sächsischen Rentamtmann Karl Benjamin Preusker (1786 - 1871) am 24. Oktober 1828 in Großenhain eingerichtete Schulbibliothek für Lehrer und Schüler, die 1832 nach Preuskers Plan zur ersten deutschen Bürgerbibliothek (Stadtbibliothek) erweitert wurde. (Mit Material von: Wikipedia, Lizenz: CC-A/SA)

    Lese Ratte

    Gruß Karen

  • Liebe ist...

    Hallo Bloggergemeinde!

    Heute möchte ich Euch ein nettes kleines Büchlein vorstellen.
    Die Autorin Madame Missou hat sich mit dem Thema Liebe beschäftigt, allerdings diesmal nicht im Alleingang.
    Denn diesmal durften sich Blogger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an diesem Buch beteiligen. Auch ich habe dieses mit großer Freude getan.
    Herausgekommen ist das Gemeinschaftsbuch: "Liebe ist...39 gefühlvolle Weisheiten, Gedichte und Geschichten über die Liebe."
    Solltet Ihr neugierig geworden sein, dann könnt Ihr Euch dieses Buch (bis einschließlich Montag) kostenlos bei "Amazon" herunterladen.

    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Madame+Missou%2C+Liebe+ist...&rh=i%3Aaps%2Ck%3AMadame+Missou%5Cc+Liebe+ist...

    http://www.madamemissou.de/wp-content/uploads/2014/08/liebe-ist-header2.jpg

    Madame Missou

    Gruß Karen

  • Zitat

    Hallo Blogger!

    Hier habe ich mal ein Zitat gefunden, welches ich ganz toll finde und weil ich es so toll finde, stelle ich es auch hier ein.
    Aber bildet Euch bitte selbst ein Urteil. Leider ist mir in diesem Falle kein Autor bekannt.

    „Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück! Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!"

    Unbekannt

    Gruß Karen

  • Steigen wir aufs Dach!

    Hallo liebe Leser meines Blogs!

    Über das Wochenende habe ich noch eine ganze Menge zu erledigen, aber das werde ich schon schaffen. Das heißt, das muss ich schaffen, sonst steigt mein Mann mir aufs Dach und das muss ja nicht sein.
    Aber woher kommt die Redewendung jemanden aufs Dach steigen überhaupt.
    Ich habe mich da mal schlau gemacht und bin fündig geworden.

    Die Rechtsprechung im Mittelalter besagte, dass ein Mann unter seinem Dach vollkommen geschützt war. Ohne Erlaubnis des Besitzers durften Fremde also nicht einfach das Haus eines anderen betreten. Diese Regel wurde sehr streng eingehalten, es sei denn, dass Gebäude trug kein Dach mehr.
    Leuten, die Unrecht begangen hatten und sich in ihrem Haus vor dem Gericht versteckten, wurde daher zunächst eine Frist gegeben, sich zu stellen. Wenn die Zeit um war, fand man eine Maßnahme, um das Recht zu umgehen: Man deckte das Dach des Verbrechers ab und ließ "den Himmel in das Haus". Mit ein paar Mann war das schnell geschehen und der Übeltäter konnte aus dem Gebäude, das nun kein schützendes Dach mehr hatte, abgeführt werden. Ganz schön umständlich, aber gesetzestreu.
    Später wurde diese Maßreglung auch in der Volksjustiz angewandt. Das heißt, dass Nachbarn das Dach eines Dorfbewohners ohne gerichtlichen Beschluss abdeckten, wenn sie zum Beispiel gehört hatten, dass es dort in der Ehe unsittlich zuging. So wurde der Bewohner vor dem ganzen Dorf bloßgestellt und musste sein Dach anschließend alleine wieder aufbauen.
    Frau Messner benutzt die Redensart also nicht, weil sie es mit Handwerkern zu tun hat. Vielmehr steht die Wendung "Jemandem aufs Dach steigen" immer in Zusammenhang mit Tadel und Zurechtweisung.

    Quelle: http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/deutsch/65456.html

    Und ich durfte wieder etwas lernen. :yes:

    Gruß Karen

  • Freitag

    Hallo liebe Gemeinde der Blogger!

    Ab heute nimmt der Mond wieder zu und er steht den ganzen Tag über im Sternzeichen Skorpion.
    Der Freitag ist dem Planten Venus zugeordnet.
    Die Venus fast so groß wie die Erde. Sie kommt auf ihrer Umlaufbahn der Erdbahn am nächsten. Nach dem Mond ist sie der hellste Planet am Sternhimmel.
    Venustage sind gute Tage für die Liebe.
    Der Freitag ist dem Apfelbaum zugeordnet. Der Apfel, die Frucht aus dem Paradies.
    Man sucht mit der Seele.
    Die Erde atmet aus, sie gibt ab. Die Kräfte nehmen zu.
    Der Mond wirkt kräftigend und aufbauend.
    Das Selbstbewusstsein wächst.
    Medikamente und Stärkungsmittel wirken besonders gut.
    Kohlenhydrate werden sehr gut verarbeitet, aber Vorsicht bei Allergien und Übergewicht.
    Die Gemüse des Tages sind Blattgemüse und Salate.
    Der zunehmende Mond: Die Erde atmet aus Wachstum und Aufnahme sind begünstigt, die Säfte gehen in den Pflanzen nach oben. Das ist die beste Zeit, um Körper und Seele mit kräftigenden und aufbauenden Maßnahmen zu unterstützen.
    Zunehmender Mond = oberirdische Pflanzenteile ernten.
    Leider nehme ich in dieser Zeit leichter zu, ich muss auf mein Gewicht achten. Aber, dafür lassen sich auch Muskeln leichter aufbauen, daher nutze ich diese Zeit verstärkt für meine Gymnastik. Leichte Kost ist ebenfalls angesagt.
    Auch gehe ich in dieser Zeit gerne zum Friseur, da sich diese Besuche kräftigend auf mein Haar auswirken. Ebenso wirken kosmetische Produkte intensiver.
    Günstig: Sitzbäder gegen Unterleibsbeschwerden; eine kräftigende Massage; Gymnastik zur Stärkung des Bewegungsapparats; ein Schönheitsbad; eingewachsene Nägel korrigieren; Heilkräuter (Blüten) anwenden; Wasserinstallationsarbeiten; Zimmerpflanzen gießen; gründliche Stallreinigung; Eigelege von Hühnern, Enten und Gänsen bebrüten lassen; Kälber entwöhnen; Einkauf von Garderobe; Nachforschungen; Umfragen; Planung von neuen Projekten und Werbemaßnahmen.
    Ungünstig: Haare waschen und schneiden; Abfüllen und lagern und Holz einschlagen.
    Namenstag haben heute: Antonius, Maria und Raphael.

    Gruß Karen

Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
446784
Seitenaufrufe von heute:
403
Besucher insgesamt:
187734
Besucher heute:
99
Kalender
<< < Oktober 2014 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Neueste Einträge

mehr Einträge…

Tags

mehr Tags…

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.